Sitzsäcke – Komfort in außergewöhnlicher Verpackung

Das Leben ist zu kurz, um unbequem zu sitzen. Abends lassen Sie den Tag bei einer Tasse Tee und einem guten Buch ausklingen. Doch das Sofa ist auf Dauer in derselben Position doch nicht so bequem, wie vermutet und verursacht Ihnen Rückenschmerzen. Mit viel Know-how und 10 Jahren Erfahrung, geht Fatboy dieses Problem an und stellt die wohl außergewöhnlichsten und komfortabelsten Sitzgelegenheiten überhaupt her: Sitzsäcke.

über 100.000 zufriedene Kunden
kostenfreier Versand + Rückversand
Best-Preis Garantie
kostenlose Fatboy Farbmuster bestellen

Unterschiedliche Sitzsackformen

Sitzsäcke haben viele verschiedene Formen: rechteckig, tropfenförmig, rund oder als Sessel. Bei der Wahl einer Form ist jedoch nicht nur der ästhetische Aspekt von Bedeutung. Auch der Verwendungszweck spielt eine Rolle, denn jede Form hat ihre Vorteile.

  • Rechteckige Sitzsäcke: Sitzsäcke in rechteckiger Kissenform haben den Vorteil, dass man auf ihnen sowohl sitzen, als auch bequem liegen kann. Auf den XXL-Versionen der Bodenkissen haben auch mehrere Personen Platz.
  • Tropfenförmige oder kugelförmige Sitzsäcke: Ein Sitzsack in Tropfen- oder Kugelform ist nur zum Sitzen geeignet. Durch die tiefliegende Form ist ein tropfenförmiger Sitzsack besonders gut für Konsolen- und PC- Nutzer geeignet. So sitzen Sie bequem und auf Augenhöhe mit dem Bildschirm.
  • Sesselförmige Sitzsäcke: Ein Sitzsack in Sesselform ist nicht so formbar wie zum Beispiel ein rechteckiger Beanbag. Die Sessel sind dadurch jedoch sehr robust und bieten trotzdem optimalen Komfort. Kombiniert mit einer wetterfesten Hülle, sind sie ideal für Terrasse und Garten geeignet

Arten von Sitzsäcken

Indoor-Sitzsäcke

Sitzsäcke für den Indoor-Bereich sind, wie der Name schon verrät, hauptsächlich für die Verwendung in geschlossenen Räumen geeignet. Sie kommen im ganzen Haus zum Einsatz, von der Leseecke bis zum Kinderzimmer. Im Wohnzimmer schaffen sie eine gemütlichere Heimkinoatmosphäre, als jedes Sofa es könnte. Abgesehen von unterschiedlichen Farben, Materialien und Füllungen haben Indoor-Sitzsäcke oftmals besondere Zusatzausstattungen. Tragegriffe sind praktisch und erleichtern den Transport.

Wer kennt das nicht: Sie entspannen den Abend über vor dem Fernseher und verlegen ständig ihre Fernbedienung. Seitentaschen am Sitzsack setzen der ewigen Sucherei ein Ende. Hier haben Fernbedienung, Zeitschrift oder Chips-Dose Platz und sind stets griffbereit. Ihre Kinder lieben es, auf den Möbeln zu toben und herumzuspringen? Da passt man einmal nicht auf und schon ist es passiert: ein großer Riss ist im Sitzsack. Fatboy Sitzsäcke sind solchen starken Belastungen gewachsen, denn sie bestehen aus strapazierfähigen Materialien.

Outdoor-Sitzsäcke

Outdoor-Sitzsäcke sind durch ihre besonders strapazierfähigen Hüllen hervorragend für Terrasse oder Garten geeignet. Eine spezielle PVC-Beschichtung auf der Innenseite macht sie wetterbeständig. So trotzen Outdoor-Sitzsäcke problemlos Sonne, Regen, Wind und ständig wechselnden Temperaturen. Die hippen Möbel für den Außenbereich sind somit noch robuster als ihre Indoor-Kumpels. Durch das leichte Füllmaterial (meist Styroporkügelchen) lassen sie sich leicht transportieren und können so auch treue Begleiter bei Camping-Ausflügen werden. Außerdem sind sie leicht abwischbar und durch ihre starken Nähte ist die Füllung gut vor Wasser geschützt.

Outdoor-Sitzsäcke von Fatboy

Draußen strahlt die Sonne und keine Wolke ist zu sehen. Das perfekte Wetter, um die Arbeit ins Freie zu verlegen, draußen zu relaxen oder zu spielen. Aber Sie sitzen gerade so bequem auf Ihrem Fatboy Sitzsack, da fällt das Aufstehen schwer. Erwartet Sie im Garten auch ein Fatboy Sitzsack, geht der Umzug in die Sonne fast wie von selbst. Mit ihrer wasser- und schmutzabweisenden Hülle, bieten Fatboy Outdoor-Sitzsäcke die optimale Lösung. Denn Fatboy Sitzsäcke gibt es nicht nur für drinnen, wie beispielweise der Fatboy original outdoor beweist. Die Polyesterhülle macht Fatboy Beanbags für den Außenbereich nicht nur extra strapazierfähig, sie sind auch durch die wasser- und schmutzabweisende Beschichtung dreifach geschützt. Wasser, Flecken und UV-Strahlung können den Fatboy Outdoor Allroundern überhaupt nichts anhaben. Durch die feinen Styroporperlen im Inneren sind sie so wie alle anderen Fatboy Sitzsäcke federleicht und einfach zu transportieren. Einmal wie ein Kolibri in der Lust schweben und pure Freiheit erleben: das wär’s, oder? Auf dem praktischen Luftsofa von Fatboy fühlen sich Sitzen und Liegen fast so an, als würden Sie schweben. Der Fatboy lamzac the original 2.0 ist somit die Superlative an Behaglichkeit im Grünen.

XXL-Sitzsäcke

Alleine Relaxen macht auf Dauer keinen Spaß. Teilen Sie Ihr Sitzvergnügen mit Ihrem Partner, Freunden oder Ihren Kindern. XXL-Sitzsäcke bieten Platz für zwei, zum Sich-dick-machen oder für ein erholsames Nickerchen in der Lieblingsliegeposition.

Die Größe von Sitzsäcken ist stark von der Füllmasse abhängig. Je nach Form ergeben sich mit der Füllmasse verschiedene Kissenmaße. Kleinere Sitzsackmodelle haben ein Füllvolumen von 120 bis 200 Litern. XXL-Sitzkissen haben ein Füllvolumen von 300 Liter und mehr.

Vorteile von XXL- Sitzsäcken:

  • Eignen sich auch zum Liegen
  • Platz für mehrere Personen
  • Als Schlafplatz für Gäste praktisch
Nachteile von XXL-Sitzsäcken:
  • Schwerer und unhandlicher als ein kleiner Sitzsack
  • Passen nicht in jeden Wohnraum

Kindersitzsäcke – Gemütlichkeit für die Kleinen

Die außergewöhnlichen Möbel sind nicht nur was für Erwachsene. Viele Anbieter verkaufen auch Sitzsäcke in kleinen Größen, extra für Kinder. Kindersitzsäcke sind das ideale Highlight im Kinderzimmer. Ihre Kleinen können darauf sitzen und ein Buch lesen, darauf toben oder sich einfach hineinkuscheln. Folglich muss so ein Kindersitzsack leicht und handlich sein und dem Toben, Spielen und Kleckern Ihrer Kinder standhalten.

Warum haben eigentlich nur Mama und Papa den ganzen Spaß beim Sitzen? Der Nachwuchs will doch so sein, wie die Großen! Mit Fatboy Junior und Fatboy point bekommen ihre Kinder ihren eigenen kleinen Thron, von dem aus sie das Kinderzimmer beherrschen. Ob in XS oder gigantisch groß: Der allerbeste Begleiter zum Sitzen, kuscheln und toben ist Fatboy C09 unser supersoftes Loungekaninchen – und das nicht nur für die Kleinen.

Was Sie beim Kauf beachten sollten:

  • Der Bezug des Sitzsacks sollte abziehbar und in der Maschine waschbar sein, oder zumindest feucht abwischbar.
  • Der Bezug sollte aus strapazierfähigen, reißfesten Materialien bestehen.
  • Die Nähte des Kindersitzsacks sollten gut verarbeitet sein. So geht beim Toben die Füllung nicht verloren.
  • Sitzsäcke mit Innensack sind leicht nachzufüllen.

Kindersitzsäcke: eine gesundheitliche Gefahr für mein Kind?

Kindersitzsäcke sind nicht gefährlich für Ihr Kind. Die Styroporfüllung der meisten Sitzsäcke ist robust und gibt Halt beim Sitzen. Gleichzeitig sind die Styroporkügelchen so flexibel, dass sie sich jeder Bewegung anpassen. So kann Ihr Kind in jeder Position bequem sitzen oder liegen und seine Wirbelsäule und Gelenke werden dabei gestützt und entlastet. Außerdem wird durch den Sitzsack die Körperwärme reflektiert und er schützt so auch vor dem kühlen Boden.

Sitzsackhüllen – Vielfalt der Farben und Materialien

Wenn es um das Äußere Ihres neuen Sitzsacks geht, sind ihrer Vorstellung fast keine Grenzen gesetzt. Die Hüllen lassen sich aus verschiedenen Stoffen fertigen und sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich.

Sitzsäcke in verschiedenen Farben und Mustern

In Ihre perfekt abgestimmte Inneneinrichtung, haben Sie sicherlich zu viel Mühe gesteckt, um sich jetzt einen Sitzsack zu kaufen, der unangenehm hervorsticht. Zum Glück greifen die Hersteller im Sitzsack-Universum tief in die Farbpalette. Zu einem schlichten, geradlinigen Einrichtungsstil passt ein einfarbiger Sitzsack in gedeckten Farben, wie Braun, Schwarz und Grau. Oder Sie setzen einen Farbakzent und wählen ein knalliges Rot. Farben wie Orange und Gelb, schaffen eine warme Atmosphäre in Ihrem Wohnzimmer. Kühles Blau ist ein Allrounder und passt sich sehr gut in jede Farbpalette ein. Grün hingegen bringt Frische in Ihr Zuhause. Florale Muster in zarten Pastelltönen sind das i-Tüpfelchen in Räumen mit antiken Möbeln aus dunklem Holz. Aber das ist natürlich Geschmackssache und vollkommen Ihrer Kreativität überlassen.

Sitzsackhüllen aus unterschiedlichen Materialien

Sitzsackhüllen können aus den unterschiedlichsten Materialien sein. Sie bestimmen Komfortfaktor, Waschbarkeit und Design und machen jeden Sitzsack zu einem individuellen Möbelstück. Es werden neben Leder auch verschiedene Kunstfasern und Naturfasern verarbeitet. Hier erhalten Sie von uns eine kleine Übersicht über gängige Materialien:

  • Leder
  • Baumwolle
  • Nylon
  • Polyester
  • Viskose
  • Wolle

Eigenschaften der verschiedenen Materialien

Für welches Material sie sich entscheiden, hängt natürlich von Ihren persönlichen Vorlieben und Ansprüchen ab. Als Entscheidungshilfe haben wir für Sie zusammengetragen, welche Materialien welche Eigenschaften haben.

Material Vorteile Nachteile
Leder
  • atmungsaktiv
  • wasserundurchlässig
  • leicht zu reinigen
  • teuer
Baumwolle
  • reißfest
  • hautverträglich
  • waschbar
  • nimmt schnell Schmutz und Flecken an
  • gering elastisch
Nylon
  • strapazierfähig
  • leicht zu reinigen
  • wasserabweisend
  • nicht atmungsaktiv
  • UV-empfindlich
Polyester
  • leicht zu reinigen
  • belastbar
  • langlebig
  • wenig atmungsaktiv
Viskose
  • saugfähig
  • hautfreundlich
  • angenehm auf der Haut
  • nicht reißfest
  • gering strapazierbar
Wolle
  • nimmt nicht so schnell Schmutz und Gerüche auf
  • schlecht waschbar
  • nicht pflegeleicht (verfilzt schnell)

Sitzsackfüllungen – Machen Sie es sich bequem

Für die Bequemlichkeit Ihres neuen Möbelstücks ist vor allem die Füllung ausschlaggebend. Styropor ist das am häufigsten verwendete Füllmaterial. Aber auch bei Styropor-Füllungen gibt es Qualitätsunterschiede. Viele Billig-Anbieter benutzen Styroporabfälle, um ihre Sitzsäcke zu füllen. Diese verlieren schneller ihre Form, als hochwertige Styroporkugeln und können Schadstoffe enthalten. Hier finden Sie eine Übersicht über gängiges Füllmaterial für Sitzsäcke und deren Eigenschaften.

Füllung Eigenschaften
Styroporkügelchen
  • geringes Eigengewicht
  • perfekte Anpassung an den Körper
  • optimaler Wärmeausgleich
Schaumstoff
  • geringer Sitzkomfort durch einsinken
  • gibt dem Körper keinen Halt
  • geringe Anpassung an den Körper
  • günstig
Kunststoffgranulat
  • geringe Anpassung an den Körper
  • wenig Sitzkomfort
  • schwerer als Styropor
  • günstig
Stoffreste
  • kaum Sitzkomfort (eher hart)
  • hohes Eigengewicht
  • keine Anpassung an den Körper
Dinkelspelzen
  • biologisches Material
  • anfällig für Pilze und Allergene
  • hohes Eigengewicht

Die Füllung bei Fatboy

Außen hui und innen pfui? Nicht bei Fatboy! Die Fatboy Füllung ist, wie auch das Material für den Bezug und dessen Verarbeitung, von kompromisslos guter, geprüfter Qualität. Die feinen Styroporperlen sind stabil genug, um ausreichend Halt zu geben. Gleichzeitig sind sie flexibel genug, um den Sitzsack formbar zu machen. So können sie bequem ihre Lieblingsposition einnehmen, ohne auf den Boden zu sinken. Bei diesen Perlen handelt es sich um optimierte EPS-Zylinder und nicht um Styropor-Abfall, wie bei einigen Billig-Herstellern. Sie sind zudem langlebiger als solche Styropor-Reste.

Sitzsack ganz einfach selbst nachfüllen

Ein kleiner Traum wird wahr: Sie haben sich einen Fatboy gekauft! Und Sie verlassen ihn nur äußerst ungern. Eines Tages jedoch lassen Sie sich in ihren Sitzsack fallen und werden förmlich von ihm verschluckt. Auch ein Fatboy Sitzsack verliert bei ständiger Benutzung mal an Volumen. Schließlich passt und schmiegt er sich Tag für Tag an Sie an. Lässt sich Ihr Sitzsack mal hängen, ist das aber kein Grund, es ihm gleichzutun. Hier im Sitzclub haben wir die hochwertigen Styroporzylinder zum Füttern Ihres Sitzsacks in drei Größen auf Lager. Einfach die Fatboy Füllung bestellen, Sitzsack öffnen und unkompliziert nachfüllen. Achten Sie dabei auf unsere Größenempfehlung.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Vor dem Kauf eines Sitzsacks sollten Sie sich klarmachen, welche Ansprüche Sie an Ihr neues Möbelstück haben. Denn Sitzsack ist nicht gleich Sitzsack! Diese Ansprüche spiegeln sich im Design, der Form, der Füllung und dem Material des Bezugs wieder. In jedem Fall sollten Sie auf eine gute Qualität und eine hervorragende Verarbeitung achten. Vor allem Billig-Anbieter haben häufig Sitzsäcke aus minderwertigen Materialien im Sortiment, die dazu noch schlecht verarbeitet wurden. Dementsprechend gehen diese schnell kaputt und können sogar schädlich für Ihre Gesundheit sein.

Reinigung Ihres Sitzsacks

Ihr neues Lieblingsmöbelstück sollte nicht nur schick, sondern auch praktisch sein. Gut geeignet ist ein Sitzsack aus Materialien, die feucht abwischbar sind. Hier empfiehlt sich Polyester oder Nylon. Nylon hat zudem den Vorteil, dass es schnell trocknet. Am besten reinigen lassen sich jedoch Sitzsäcke mit abziehbaren Hüllen, zum Beispiel aus Baumwolle. Nach dem Abziehen vom Innensack kann die Hülle problemlos in der Waschmaschine gesäubert werden. So wird der Sitzsack nicht zum Nest für Schmutz und Bakterien. Das ist besonders für Kindersitzsäcke empfehlenswert.

Sitzsack als Geschenkidee

Ein Geburtstag oder Weihnachten steht vor der Tür und Sie wissen nicht, womit Sie Ihren Liebsten eine Freude machen können? Irgendwie wird es ja jedes Jahr schwieriger, sich ein ausgefallenes Präsent einfallen zu lassen. Verschenken Sie doch einen Sitzsack! Denn das ausgefallene Möbelstück ist für jeden was. Ihre Kinder können sich darauf so richtig austoben und Omas alter Sessel hat sowieso ausgedient. Ein Sitzsack ist auch ein prima Geschenk für alle, die das Nest der Eltern verlassen und in ihre eigenen 4 Wände ziehen. Er ist handlich und ersetzt Stuhl, Sessel und Sofa oder bietet einen zusätzlichen Schlafplatz. So wird er das Highlight in jeder Studentenbude. Positiver Nebeneffekt: Sie tun der Gesundheit Ihrer Liebsten damit etwas Gutes.

 
zum lamzac